link_1_news
link_2_music
link_3_movies
link_4_aboutus
link_5_links
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

   pwned! | 09.10.17                

Willkommen auf der Seite von pwned! Review.

pWneD..

   Review (music) | 09.10.17                

Collateral Damage – Schatzschuhe 2 GO (2017) (by Chris).

Ein Jahr ist seit dem letzten Albumrelease vergangen. Viel hat sich seitdem getan, präsentiert sich Collateral Damage nun mit vergrößerter Band und dem neuen Album „Schatzsuche 2 GO“. Der Zuhörer kann sich also vorsichtigen Schrittes auf die Suche nach den Songschätzen des Albums begeben. Und Schätze gibt es einige zu finden.  read more

.

   Review (music) | 15.06.08      

Sido - Ich und meine Maske (2008) (by Chris).

 

 

 


        
Auf seine beiden Alben „Maske“ und „Ich“ folgt nun der dritte Teil der Trilogie „Ich und meine Maske“. Ob Sido an die Verkaufszahlen der Vorgängeralben anknüpfen kann, wird nur von Wenigen bezweifelt, aber ob „Ich und meine Maske“ an die Qualität von „Ich“ anknüpfen kann, wird im Vorfeld des Albums angefochten, denn mit seinem Album „Ich“ hat Sido auf alle Fälle einen Klassiker geschaffen. Allerdings gelingt ihm dies mit „Ich und meine Maske“ kein zweites Mal, so viel sei verraten.
read more

 

   Review (music) | 12.05.08                

Casper - Hin zur Sonne (2008) (by Chris)

.Der Name Casper dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Doch bislang assoziieren nur wenige mit diesem Namen den sympathischen Bielefelder Rapper, der nun sein erstes Soloalbum „Hin zur Sonne“ auf den Markt    bringt, nachdem er bereits mit seinem Mixtape „Die Welt hört mich“ im Untergrund Fuß gefasst hat. Doch aus dem ehemaligen Geheimtipp der Deutschrapszene wird nun auf Grund seines Debütalbums „Hin zur Sonne“  eine feste Größe. read more

 

   Review (music) | 12.05.08                

Eden Weint Im Grab - Trauermarsch nach Neotopia (2008) (by Max)

Das es nicht mehrerer Bandmitglieder und viel Geld benötigt um gute Musik zu produzieren, beweist eindrucksvoll das Ein-Mann-Projekt Eden Weint Im Grab von Alexander Paul Blake. Schon das Debütalbum „Traumtrophäen Toter Trauertänzer“, welches 2004 kostenlos zum Download angeboten wurde, konnte durch atmosphärischen, schwer einkategorisierbaren Black Metal überzeugen, der von tiefen Lyriken und düsterer Stimme getragen, so manche Nacht noch düsterer erscheinen ließ. read more..

 

   Review (music) | 04.05.08                

Favorite - Anarcho (2008) (by Chris)

 Der Harlekin ist back - und zwar mit seinem eigens kreierten Anarchostyle. Ob er mit Anarcho an sein gelungenes Album Harlekin anknüpfen kann oder es sogar übertrumpfen kann, lässt sich nur nach einem detaillierten Blick  sagen. read more